Reichensteuer – es ist halt Sommerloch

Verdi unf die KPD ..äh.. SED ..äh.. PDS ..äh… Die Linke – so heißen die jetzt ja – wärmen mal wieder die Reichensteuer auf. Die Forderung ist so alt wie dümmlich.

Was bringt es denn die öffentlichen Haushalt, wenn man EInkommen oberhalb von irgendwas – jedenfalls viel – mit ein par Prozent mehr belegt? Es bringt weniger Geld in die kassen. wer wirklich ein paar Euro mehr hat, bringt sie ganz schnell nach Griechenland. Dort zahlt keiner Steuern. Reiche nicht, Arme nicht…

Da bringt es den Gemeinden schon mehr, die Steuer auf Hunde zu erhöhen oder – von mir aus – endlich als ausgleichende Gerechtigkeit – auch eine Steuer auf Katzen einzuführen.

Und dann wären da auch noch Hasen, Ratten und Kanarienvögel … Aber selbst dann würden die Rotkehlchen von Verdi und Co vermutlich micht verstummen. Es ist halt Sommerloch.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Super Mario?

Herr Draghi gibt ein paar kryptische Sätze von sich, er wolle den Euro retten, komme was da wolle und schon explodierne die Börsenkurse.

Was der römische Supermario vor hat, dürfte bekannt sein: Den Ankauf von Staatsanleihen aus klammen Ländern wie zum Beispiel seinem eigenen. Nur, dass das eben einen gar nicht so kleinen Schönheitsfehler hat: Geldwertstabilität und Anleihekauf vertragen sich in etwa so gut wie Hunde und Katzen.

Die Folgen dürften auch klar sein: Galoppierende Inflation. Und ganau das ist ja auch das Ziel der Sache: Spareinlagen werden entwertet, Einkommen und Unternehmensgewinne steigen – nicht druch eine steigende Produktivität, sondern durch Geldentwertung, aber was soll’s – solange nur die Steuern und damit die Staatseinnahmen mitsteigen.

In Deutschland haben wir Erfahrung mit dererlei Geldpolitik. Und nach dem Crash von 1928 kamen. kaum fünf Jahre später, dann ganz andere Zeiten auf uns zu …

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

€ 220,- zum Leben?!

Schon das Getzt klingt sperrig: Asybewerberleistungsgesetz. Es regelt, welche Leistungen ein Asylbewerber erhält. Und nicht nur Asybewerber: Nach dem Gesetz erhalten auch sog. geduldete Ausländer ihrer Leistungen. Dies meint Personen, die keine Aufenthalterlaubnis haben, hier aber dennoch leben, da sie zum einen nicht freiwillig das Land verlassen und andererseits nicht abgeschoben werden können.

Der monatliche Betrag liegt beu € 220,- im Monat. Und damit deutlich weniger, als der Regelsatz für Leistungsbezieher nach SGB II oder auch SGB XII. Scheinbar. Denn, was nirgends ein Kommentator sagt: Während Hartz-IV-Bezieher sich von ihren Leistungen auch ihre Kleidung und Möbel kaufen müssen, gibt es diese Leistungen für Asybewerber extra. Und zwar in der tatsächlich anfallenden Höhe und sofort, während ein Hartz-IV-Bezieher ggf. für einen neuen Kühlschrank oder eine WOhnzimmerschrankwand lange sparen muss.

Nun ja, viel ist das nicht, verhungern muss damit aaber auch keiner. Mag sein, für hochwertiges Hundefutter oder auch Katzenfutter genügt es nicht, aber für Brot & Butter dann doch.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Durchgerutscht. So, so…

Unsere Daten frei für die Werbewirtschaft.

Nicht, dass das nicht immer schon so war. Aber, dass es die Meldebehörden sind, die diese unsere Daten weitergeben. Nun ja, eigentlich so neu auch nicht. Nur hat es bisher keiner gemerkt.

Dabei könnte man diese Geschäftsidee für Vater Staat doch noch erheblich ausbauen. Wie ist das z.B. mit der Kartei für Hundesteuerzahler?! Firmen, die Hundefutter produzieren, würden sicher beherzt zugreifen. Oder bei Katzenfutter. Aber Katzen sind in staatlichen Dateien gar nicht erfasst. Da ließen sich zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen. Katzen erfassen, Katzensteuer einführen – verfassungsrechtlich ohnehin geboten, schon wegen der Gleichbehandlung mit Hunden – schließlich sind alle Hunde und Katzen vor dem Gesetz gleich – und dann gleich die Adressen verhökern.

Und zwei Fliegen mit einer Klappe … wieviele Fliegen gibt es eigentlich in Deutschland?!

So rettet man Griechenland!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Ouzo für meine Freunde – meine guten Freunde

Und wieder ein paar Milliarden weg. So schnell geht das bei den Griechen. Steuern zahlen? In Griechenland? Warum denn? Wi rmüssen uns daran gewöhnen, das Europa arbeitsteilig ist. Wir – in Deutschland – zahlen die Steuern und die Griechen (… Spanier, Portugiesen, Italiner …) geben sie aus. Irgendwann werden wir alls von Hundefutter So what?

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

(K)ein Ende abzusehen …

Wenn etwas an der Freien Demokratischen Partei zurzeit wirklich frei ist, ist es ihr freier Fall in die politische Bedeutungslosigkeit. So wieder gesehen auf dem soeben zu ende gegangenen Parteitag.

Wenn dem Findelkind sein Laden nicht völlig um die Ohren fliegen soll, muss er dringend mal seine Partei”freunde” an die Leine legen.

NA, warten wir die Wahlen in Schleswig-Holstein und NRW ab, dann werden wir ja sehen, was von dem Haufen noch nach ist…

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar